HAMMER & AMBOS – THE SCHIZOID MAN – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH


Hammer und Ambos:
Eine neue, sadistisch veranlagte Nummer 2 treibt ihr Unwesen im Dorf und treibt eine Frau während eines Verhörs in den Selbstmord. Nummer 6 kann diese Methoden nicht dulden und sinnt auf Rache. Durch geschickte Manöver treibt er die paranoide Nummer 2 in den Wahnsinn und hetzt ihn schließlich gegen seine eigenen Leute auf.
Bisher zog Nummer 6 bei Flucht- oder Störversuchen immer den Kürzeren, doch diesmal sitzt er am längeren Hebel und geht aus dem Psychoduell mit Nummer 2 als klarer Gewinner hervor. Dies ist somit einer der wenigen Folgen, in der Nummer 6 von Anfang an am längeren Hebel sitzt, was äußerst unterhaltsam ist und eine sehr nett inszenierte Ablenkung darstellt.



The schizoid man:
Nummer 6 wacht eines Morgens auf und ist Nummer 12. Schwarze Haare, Linkshänder, alles macht ihm weiß, dass er nicht mehr Nummer 6 ist. Von Nummer 2 wird er anschließend beauftragt, dem Mann, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist und sich für die wahre Nummer 6 ausgibt, seine Geheimnisse zu entlocken. Nummer 6 ist verwirrt und zweifelt an seiner eigenen Existenz.
Wieder eine Episode, die in Deutschland nicht ausgestrahlt wurde, was wahrscheinlich auf die recht drastische Darstellung von Gehirnwäsche zurück zu führen ist. Nummer 6 wird hier ziemlich heftig mitgespielt und obwohl er den Spieß umdrehen kann, erleidet er schlussendlich doch noch einen herben Rückschlag. Verwirrend gut!



Herzlichen Glückwunsch:
Als Nummer 6 seine Wohnung morgens verlässt, ist das Dorf wie leer gefegt. Keine Menschenseele ist weit und breit zu finden und auch Nummer 2 schein verschwunden. Kurzerhand baut sich Nummer 6 ein Floß und sticht in See. Nach Wochenlanger reise kommt er schließlich wieder in London an und trifft in seinem alte Haus auf die neuere Besitzerin, die ihn aufnimmt. Jetzt muss er nur noch seine ehemaligen Vorgesetzten von seiner Entführung überzeugen. Die halten ihn nämlich für einen Doppelspion. Und auch die Obersten des Dorfes spielen ein doppeltes Spiel mit Nummer 6.
Diese Episode gehört zu den wenigen, in der Nummer 6 die Flucht (vorerst) gelingt. Er schafft es tatsächlich bis nach London zurück und kann mit Hilfe seiner ehemaligen Arbeitgeber sogar den ungefähren Standort des Dorfes ermitteln. Die ersten zwanzig Minuten kommen fast ohne Dialoge aus und werden nur von der schauspielerischen Leistung MacGoohan’s getragen. Damit gehört die Folge zu den atmosphärisch dichtesten der Serie.

Keine Kommentare: