Guten Rutsch und gute Vorsätze

Das Jahr 2009 geht zu Ende und auch das TA-Team ist schon Feierlaune. Ob zu Hause mit Freunden oder zusammen mit vielen anderen in der örtlichen Disco - irgendwie werden wir den Jahreswechsel schon gut rumkriegen. Und was geht immer Hand in Hand mit dem Jahreswechsel?! Natürlich diese verdammten guten Vorsätze... um genau zu sein wären das folgende:


Doc Savage:
- wollte eigentlich schon 2008 das Seagal-Special fertig stellen und nimmt sich das jetzt für 2010 vor
- wollte eigentlich schon 2008 das Endzeit-Special fertig stellen und nimmt sich das jetzt für 2010 vor
- wollte eigentlich schon im November die geschuldete Besprechung zu Galaxina schreiben und nimmt sich das jetzt für 2010 vor/ lässt das einfach andere machen

Sebulon McMoese:
- wollte eigentlich schon 2008 überhaupt mal irgendwas für den Blog schreiben und nimmt sich das jetzt vielleicht mal für 2010 vor
- sämtliche Serien-Neuerscheinungen 2010 sichten, egal wie schlecht
- die besten Serien komplett auswendig lernen und anschließend bei "Wetten, dass..." die Saalwette gewinnen, um ein Date mit Megan Fox zu bekommen

Ashley J. Williams:
- mit dem Rauchen aufhören
- mit dem Trinken aufhören
- mit dem Blackjack aufhören (und allem was sonst noch so dazu gehört)
- sämtliche schlechten Witze und lustigen Videos inkl. zugehöriger Seiten aus dem Internet auswendig lernen und damit bei "Wetten, dass..." die Saalwette gewinnen, um ein Date mit Uwe Boll zu bekommen

Lord:
- mit dem Rauchen anfangen
- mit den Trinken anfangen
- mit dem Blackjack anfangen (und mit allem was dazu gehört)
- betrunken einen Monstertruck kaufen und damit auf "alternative" Parkplatzsuche gehen
- und nebenbei mehr Ninjafilme gucken

Chewieee:
- wollte eigentlich schon längst ein Review zu "Rescue Dawn" geschrieben haben und zwar bevor der Film überhaupt raus gekommen ist, was er sich jetzt bis spätestens 2030 vorgenommen hat
- Jahresrückblick 2009 präsentieren
- Star Wars umschneiden, damit nicht Han Solo als erstes schießt, sondern Chewbacca!
- im Chewbacca-Kostüm durch einen Drive-In fahren und sich danach blitzen lassen

Und damit gehts ab in die Sylvesterfeier, voller Sprit, guter Musik, ausgeschalteten Selbsterhaltungstrieben und jeder Menge Böller. Das wird ein Spaß!!! Natürlich danke ich auch dem Kollegen Harry für seinen vielen Mails voller Trailer, Teaser und Infos, die hier schon für einige Füllung gesorgt haben! Und - das versteht sich eigentlich von selbst - danke ich besonders unseren Lesern und Blogger-Kollegen, deren Kommentare uns überhaupt erst zum Weitermachen motivieren. Thx friends!

Machts gut, bis nächstes Jahr!

PG Porn (zum zweiten)

Vor einiger Zeit (um genau zu sein irgendwann Ende 2008) präsentierte uns unser Kollege Herr Williams ein kleines Filmchen für all diejenigen , die alles an Pornos lieben, nur den Sex nicht!

Ist natürlich totaler Quatsch, aber trotzdem extrem witzig. Und außerdem (und das ist der Hauptgrund für diesen Beitrag) hat James Gunn, der Erfinder des Ganzen, weitere Filmchen produziert. Acht Stück insgesamt und ein Ende ist nicht in Sicht. Klarer Fall, dass wir berichten müssen.

Zunächst mal Link-Material:
ALTER BEITRAG
JAMES GUNN WEBSITE


Und jetzt kommen noch meine Lieblingsepisode. Nichts desto trotz solltet ihr euch die anderen auch noch anschauen (auf James Gunn's Seite). Lohnt sich wirklich, wenn mal wieder was richtig schräges sehen will! ;-)


Zitat of the Moment:

"Jetzt haltet endlich eure verdammten Fressen oder ich fick euch tot! Ihr behinderten Kinder!"

Kino, AVATAR, 2. Weihnachtstag! Typ zu drei Freizeitrappern/Möchtegerncheckern, die den Film anfangs pausenlos kommentiert haben. Und zwar mit Kommentaren, die nicht wesentlich geistreicher als das Zitat oben waren. Ich hasse solche Blagen und in so fern hat mir der Kerl aus der Seele gesprochen! ^^

Gesegnet seist du, fromme Weihnachtszeit (nachträglich).

Avatar ist übrigens ziemlich cool!!

the Hit-Girl as a part of Kick-Ass Teaser

Zwei Supertypen räumen auf

(klicke auf Cover für mehr aufräumende Infos)

Release: 1976


Ich weiß auch nicht, aber in letzter Zeit wandern einfach keine ordentlichen Trashperlen mehr in meinen DVD-Player. Dabei war der Titel des nachfolgenden Filmes sehr vielversprechend und er war am Erwerb der Silberscheibe sicherlich mitschuld. Doch wie wir mal wieder feststellen durften, ist nichts so heiß, wie es gekocht wird.

Tony arbeitet als Schuldeneintreiber für einen schmierigen Bandenchef. Er ist schnell mit den Fäusten, schnell mit Sprüchen, bekommt aber nie wirklich die Chance, sein Können angemessen unter Beweis zu stellen. Jedenfalls nicht, bis er sich mit Rick zusammentut, um "Scarface" Manzari, dem Chef einer verfeindeten Bande mit einem kleinen Trick ne Menge Kohle abzuschwatzen. Dann überschlagen sich die Ereignisse, denn Tony hinterlässt Spuren, die erst einen kleinen Bandenkrieg heraufbeschwören und die Supertypen danach selbst zu Zielscheiben machen. So bleibt ihnen am Ende nichts anderes übrig, als Scarface und seine Helfer allesamt umzupusten, wobei Rick noch eine persönliche Rechnung zu begleichen hat.
Das klingt natürlich alles erstmal nicht schlecht und eigentlich geht’s anfänglich auch sehr motiviert los, aber bald wird dem Zuschauer doch klar, dass der Klappentext längst nicht halten, was er versprochen hat. Die meiste Zeit herrscht nämlich ziemliche Langeweile. Die Handlung plätschert dahin, um irgendwie auf eine gescheite Lauflänge zu kommen. Zähe, lahme und unnötige Dialoge/Szenen reihen sich aneinander, die dem Spannungsbogen nicht wirklich dienlich sind. Das wäre natürlich alles nicht so schlimm, wenn wir es mit der versprochenen Komödie inkl. Blödelsynchro zu tun hätten. Doch selbst das ist nicht der Fall. Außerdem wurde ich den ganzen Film über das Gefühl nicht los, dass eigentlich ein ernst gemeinter Grundton rübergebracht werden sollte. Somit wirken die lockeren Sprüche, die den Darstellern in den Mund gelegt wurden, oftmals völlig fehl am Platz und können nur manchmal wirklich überzeugen.
Die Hauptakteure Al Cliver und Harry Bear sind unter Genrekennern sicherlich bekannt, Jack Palance durch diverse Rollen in Spagettiwestern sowieso. Viel über sie erzählen kann ich jedoch nicht, da ich mich bisher nie sehr intensiv mit dem italienischen Film beschäftigt habe. Somit kann ich nicht beurteilen, ob Darsteller oder Regisseur Fernando Di Leo schon mal bessere Werke abgeliefert haben. Eine solide Arbeit liefern Sie hier aber allemal ab. Letzteres kann man von den restlichen Nebendarstellern allerdings nicht mehr behaupten. Gerade der Boss von Tony ist ein schlechter Witz. Da ist sogar meine Oma furchteinflößender!
Noch mal schnell zurück zur Synchronisation: Wir haben uns nämlich die ganze Zeit gefragt, ob den Übersetzern nicht ein kleiner Fehler unterlaufen ist. Wenn ich mich nicht irre, dann war doch 1 deutsche Mark = 1000 ital. Lira, oder?! Bevor ihr antwortet: Ja, so war es! Nun geht es aber in dem Film um solche horrende Summen, wie z.B. 3000 Lira Schutzgeld (3 DM = 1,50 €) oder 3.000.000 Lira (3000 DM = 1500 €), um die der fiese Oberboss erleichtert wird und weswegen die Supertypen überhaupt erst auf der Todesliste landen. Oh, und am Ende brennen unsere Helden mit sagenhaften 10 Mio. Lira (10.000 DM = 5000 €) nach… *Trommelwirbel* …Brasilien durch, weil sie jetzt so dermaßen reich sind, dass sie den Rest ihres Leben in Saus und Braus verbringen können. HALLO?!?!?! Aufgeteilt waren 10.000 DM auch damals nicht unbedingt viel Geld oder hat da jemand vom Übersetzungsteam vor der Arbeit einfach nur zu viel gesoffen!?

Fazit:
Nicht Fisch, nicht Fleisch, dass ist „Zwei Supertypen räumen auf“. Entweder hätte man einen knallharten Actionfilm produzieren, oder das ganze in guter alter Spencer/Hill-Tradition aufziehen müssen. So erscheint der Film jedenfalls in der deutschen Version ziemlich inkonsequent. Mitreißen kann er den Zuschauer wegen der zahlreichen langatmigen Stellen und dem konstant niedrigen Spannungsbogen auch nur schwerlich. Da können auch das Finale, die wenigen kurzen Actionszenen und noch wenigeren Blödelsprüche nix mehr rausreißen. Schade eigentlich, denn Potential ist trotz allem zu erkennen… 2 Köppe!


Macho Trap Shooting

So, hier ein kleines Video, um euch bei dem Scheißwetter draußen ein wenig bei Laune zu halten. Ihr könnt auch gleich sehen, wie wahrer Männersport aussehen sollte und natürlich auch, auf was für verrückte Ideen man bei Scheißwetter kommen kann.

Phantom Commando - Die Rückkehr

Ne, watt hab ich gelacht! Was ist besser, als sich Actionfilme aus den 80igern zu gucken?! Na, einen Actionfilm zu drehen, der genau so ist, wie aus den 80igern. Die Wiedergeburt der Blaupause aller Actionfilme (wir berichteten bereits) kommt diesmal von unseren russischen Freundin und stellt eine exakte Kopie des Originals da. Egal, was solls, hauptsache die Scheiße wird fett gerockt!!!

Entschuldigt meine Ausdrucksweise. Wenn es um sowas geht, überkommt es mich immer. ^^



thx to harry ;)

Hot Tube Time Machine

New Level of Awesome?!

Das sind starke Worte für einen Film, in dem es um eine Badewannenzeitmaschine geht.
Lustig ist das ganze allemal, also zieht euch den Trailer einfach mal rein!

Amazing Video Weirdness

Ich frage es ganz offen: WHAT THE FUCK!?!?

Unglaublich...


...GROßARTIG!!! :-D

Ninja Assassin

(klicke aufs Cover für mehr Infos)

Release: 2009


Neulich in der BILD:
Bundeswehr fällt in China ein und vernichtet wehrlosen Ninja-Clan!
Wie viel wusste von Guttenberg wirklich?


Ja, liebe Kinder, ihr habt richtig gehört, die Kunduz-Affäre ist Schnee von gestern, denn ab sofort haben es mit einem neuen Feind zu tun, der diesmal sogar im Heimatland – um genau zu sein in Berlin – sein Unwesen treibt. Fiese Ninjas schnetzeln sich nämlich fröhlich durch die Reihen ihrer Zielpersonen, werden dabei jedoch auch von einem Verräter aus den eigenen Reihen und zwei Europolagenten verfolgt.

Aber jetzt mal ganz von vorne und zwar in Kurzform und auch nicht in filmischer Reihenfolge:
Waisenkind wird in geheimen Ausbildungslager zum Superninja ausgebildet. Waisenkind verknallt sich in Mitschülerin. Mitschülerin kriegt Flausen im Kopp und flüchtet. Mitschülerin wird geschnappt und erstochen. Waisenkind angepisst! Stellt sich gegen Ninjaclan und wird somit zum Feind. Viel, viel später ermitteln zwei Europolagenten in seltsamen Mordfällen. Finden heraus, dass Ninjas dahinter stecken. Werden dadurch auch zu Gejagten, wobei Waisenkind kommt und Europolagentin beschützt. Viele Blutspritzer… verdammt viele Blutspritzer… ich meine, wirklich verdammt scheiße viele Blutspritzer, abgehackte Gliedmaßen und herumfliegendes Gedärm später, stürmt Europoleingreiftruppe das Ninjaausbildungslager. Üblicher Showdown, Gut gegen Böse, Meister gegen Schüler, usw.! Alle tot, happy end!
Okay, hat doch ein bisschen länger gedauert, aber es sollte doch ziemlich klar sein, dass die Story gerade mal 08/15 Niveau ist. Ich glaube, meine kleine Cousine hat in der Grundschule mal eine ähnliche Geschichte auf einem DIN A5 Blatt niedergeschrieben. Nun ja, was solls, schließlich kann man bei Actionkrachern keine ausgeklügelte Story erwarten und sollte sich nicht an einem mehr als schwachen Plot hochziehen. Wenn dann aber die billigsten Klischees und Logiklöcher aneinander gereit werden, muss man sich wirklich fragen, was sich solche Filmbekanntheiten wie Joel Silver oder die Wachowski's (Matrix) bei diesem Unfug gedacht haben.
Ninjas sind durch Ihre Ausbildung so verteufelt gut, dass sie Dämongleich umherhuschen können und bei Feinannäherung leise vor sich hin flüstern („Tötet ihn!“ „Schlitzt ihn auf!“ bla)
Geheime Ninjaclans nehmen Frauen auf?! Ich höre zwar schon sämtliche Frauenvereine aufschreien, aber muss dem Oberchef nicht vorher klar gewesen sein, dass ein Mädel unter 100 Jungs irgendwann mal Probleme heraufbeschwören könnte. Aber so liefert man wenigstens einen Grund, dass die Hauptfigur gegen seine ehemaligen Clan antreten kann. Ein Klischee folgt dem anderen, Schlag auf Schlag, und dazu so geile Logikfehler, wie die Erstürmung des Lagers mitten in den Bergen mit Jeeps, obwohl es eindeutig keine Straße gibt. Da die Handlung vorher in Berlin stattfand, dachten wir in diesem Zusammenhang auch erst, die Jungs vom GSG9 würden das Lager stürmen, daher die Überschrift.
Aber ist ja auch egal, denn das alles wird einfach in Hektolitern Kunstblut ertränkt. Ich glaube, es gab in diesem Jahr noch kein Film im Kino, der damit so dermaßen um sich gespritzt hat. Ist zwar alles CGI-Blut, aber das ändert nichts am hohen Gewaltgrad. Schon in den ersten fünf Minuten fliegen die Gliedmaßen durch die Gegend, dass es für den Gorefreund eine wahre Freude sein dürfte. Freunde guter alter Ninja-Streifen ala „American Fighter“ (zu dem man storymäßig durchaus Parallelen aufzeigen könnte), dürften jedoch enttäuscht sein. Überhaupt wird man die ganze Zeit das Gefühl nicht los, dass die wackelige Story um die Actionszenen herum gestrickt wurde. Diese sehen dabei (trotz verhasster Wackelkamerea) immer ziemlich schick aus. Nichts, was man nicht schon mal gesehen hätte, aber dem Actionfreund genügt es allemal. Allerdings hätte es statt CGI-Blutfontainen ruhig mal etwas besser Choreografie sein können. Budget dafür war nämlich sicherlich vorhanden.

Fazit:
Nach Speedracer sind bei den Wachowski Brüdern jetzt auch die Ninjas auf Speed. Komplett durchgestylt, aufbereitet für die blutgeile SAW-Generation, jedoch ohne erkennbaren Nährwert. Zu schwer wiegen die Kritikpunkte und ich kann den Verantwortlichen nur schwerlich verzeihen, was sie aus meinen geliebten Kämpfern in Schwarz gemacht haben. Unterhaltsam ist das ganze Ende dann aber doch irgendwie, wenn auch manchmal nur durch unfreiwillige Komik. Das wars dann aber auch schon. Ich warte jetzt erst recht auf Florentines „Ninja“, in der Hoffnung auf eine ehrenvolle und verdiente Wiedergeburt des Ninja-Genres. Man darf ja schließlich noch träumen dürfen. :) Knappe 2,5 Zimbelaffen!

,5

Robin Hood a.k.a. Gladiator 2


Hollywood scheint ja immer kreativer zu werden. In 90er fing man an Fortsetzungen als total trendy zu betrachten.

Und wie bei jedem Trend gab es ein paar Leute, die dachten: „WIR SCHWIMMEN GEGEN DEN STROM!“ So wurden die Vorgeschichten geschaffen (smells like teen spirit).*

Offensichtlich hat man dann den Entwicklung der Klontechnik etwas überschätzt, denn jetzt zum Ende des ersten Jahrzehnts des neuen Jahrtausends kam man zur Erkenntnis: „Hey, DIE HARD 5000 könnte etwas schwierig werden mit Bruce Willis im Grab“.

Nach langer Diskussion hat man sich darauf geeinigt, Filme einfach neu zu drehen. Weil aber der Name NavfK (NeudrehaufgrundvonfehlenderKreativität) keinen vom Hocker gerissen hat, wurde das ganze Reboot genannt (war bei der Namensgebung Steve Ballmer involviert?).**

Und nun kam ein kreativer Kopf (der war wohl früher bei MTV) wohl auf die Idee:

LET’S MASH IT UP!!!!

Anders kann man nicht es nicht erklären, dass nun eine Fortsetzung unter Anwendung des Braveheart-Patriot-Paradoxons auf Basis eines bereits vorhandenen Films gedreht wird.

Man nehme den gleichen Regisseur, den gleichen Hauptdarsteller, die gleiche Rahmenhandlung, lässt einen Affen die Story ausschmücken und fertig ist Gladiator 2 mit Pfeil und Bogen in England! ***

* Ja George, du warst gemeint. Episode 1-3 musste einfach nicht sein...****

** Manchmal durch aus notwendig, siehe Batman’s Nippelgate

*** Oscarnominierung garantiert

**** Indiana Jones 4 war dadurch nicht besser und Teil 5 wird es sich auch nicht

Zitat of the Moment

"My name is Steven Seagal, that's right... Steven Seagal, deputy sheriff." - Steven Seagal himself in seiner neuen Show "Lawman"

Ich könnte mich jedesmal aufs neue beömmeln! Meine Fresse, ist das trashig! Und das meine ich im positiven Sinne! ;-D

Probably tittys

Was ist eigentlich aus PacMan geworden?
Nun, die Antwort ist einfach: Er steht vor Gericht!


Der Lawman

Okay, das ist so dermaßen übertrieben, dass es schon an Verarsche grenzt. Seagal kann nur durch die Handbewegungen einer Person sehen, ob diese gleich wegrennen will. Er kann einer Fliege die Flügel wegballern. Er erleuchtet seine Kollegen mit einer Weisheit, die Mister Miyagi wie einen feuchten Furz aussehen lässt.

Aber was solls, solange den Fans möglichst viel von Mister Seagal gezeigt wird. Und das ist in der Tat der Fall (nicht nur von seiner Leibesfülle... aber man muss dazu sagen, dass ihm seine Kollegen auf der Wache beträchtliche Konkurrenz machen!). Ist allemal besser und unterhaltsamer, als die ganzen letzten DTV-Produktion und das heißt ja schon was. Vielleicht schreibe ich später noch ein bisschen mehr, wenn sich das gesehene etwas "gesetzt" hat. ^^

Hier hab ihr die erste Folge in zwei Teilen:








What the hell! You know what?!

KILL EM ALL, STEVEN!!!
BRING EM ALL THE PAIN!!!



Wir schweifen ab...

Slingers

Ich fass es nicht... da basteln die Engländer einen kleinen Teaser zusammen, der einfach nur fantastisch aussieht und was stellt sich heraus: Es nur ein Werbfilmchen, damit die daraus erst ne große Show machen können. Ey, gehts noch?! Die setzen einem solche Bilder vor und wenn wir Pech haben, dann werden wir da nie wieder etwas von sehen?! HABEN DIE NICHT MEHR ALLE KLAMMERN AUFE LEINE???

Okay, zieht euch das einfach mal rein und bildet eure eigene Meinung. Für mich - das will ich mal kurz klarstellen - ist das ein wahrer Leckerbissen.

SLINGERS from Mike Sizemore on Vimeo.




first Poster of Iron Man 2

hier bedarf es wenigstens nicht einer FSK 18 Fassung, damit der Film gut wird. Der muss einfach noch mal so werden wie Teil 1, dann sind die im Soll